Gute Ergebnisse am verregneter zweiten Tag der Halleschen Werfertagen

Der zweite Tag der 40. Halleschen Werfertagen war geprägt von Dauerregen. Nach den wirklich guten Bedingungen des Vortags mussten unsere Athleten heute nicht nur gegen ihre Gegner sondern auch gegen die widrige Wetterbedingungen ankämpfen.

Bereits am frühen Morgen musste Elisabeth Postier in der weiblichen Jugend U16 im Speerwurf an den Start. Dabei lieferte sie einen tollen Wettkampf und pulverisierte ihre persönliche Bestleistung mit einer Weite von 42,20m. Damit belegte sie einen beachtlichen zweiten Platz.

Kurz darauf ging Luca-Patrice Borgwardt im Speerwurf der weiblichen U18 an den Start. Sie kam auf 38,71m und landete auf Platz 14.

Im Diskuswurf der weiblichen U18 waren mit Ellen Goroncy und Michelle Berger gleich zwei Potsdamer Athletinnen am Start. Michelle konnte ihre gute Leistung der letzten Woche leider nicht wiederholen und kam mit 39,60m auf den 7. Platz, Ellen wurde mit 34,29m 10.

Clemens Prüfer wollte nach seinem tollen U20-Ergebnis des Vortages nun auch mit seinem eigentlichen Wettkampfgerät seine gute Form beweisen. Leider musste er nach einem Sturz im Einwerfen und zwei vorsichtigen Versuchen den Wettkampf vorzeitig abbrechen und kam mit 54,13m auf den dritten Platz. Die Untersuchung seines Knies ergab glücklicherweise nur eine Prellung, sodass sein Start bei den European Youth Olympic Trials Anfang Juni in Baku nicht in Gefahr ist.

Zeitgleich fand der Speerwurf der männlichen Jugend U18 statt. Mit Erec Bruckert und Yannis Anemüller waren zwei unserer Athleten am Start. Yannis kam mit einer tollen neuen Bestleistung von 65,94m auf den zweiten Platz, Erec blieb etwas unter seinen Möglichkeiten und wurde mit 59,54m 6.

Nach ihrem 60m-Wurf des Vortags ging Kristin Pudenz noch einmal in der U23 an den Start. Sie absolvierte wegen leichter Achillessehenenschmerzen nur 3 Würfe, konnte den Wettkampf aber mit 56,12m gewinnen.

Im abschließenden Diskuswurf der männlichen U23 waren mit Phillip van Dijck, Matthias Fischer und Henning Prüfer gleich drei unserer Jungs am Start. Phillip kam mit 49,43m auf den 8., Henning mit 48,13m auf den 10. und Fischi mit 45,81m auf den 16. Platz.

 

Leave a comment