image1(1)

Henning holt Gold, Pudi Silber und Bernhard Bronze bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften

Viel erfolgreicher hätte das Wochenende kaum laufen können. Von den Deutschen Juniorenmeisterschaften in Wetzlar kehrte das Wurfteam Potsdam mit einem kompletten Medaillensatz zurück.

Allen voran sorgte Henning Prüfer für eine kleine Überraschung. Der U20 Athlet setzte sich bei der bis zu drei Jahre älteren Konkurenz mit sensationellen 60,39m durch und überbot damit die Norm für die U23 Europameisterschaften um fast zwei Meter. Aufgrund seines Alters ist Henning bei dieser Meisterschaft allerdings nicht startberechtigt. Da er mit dem 1,75kg schweren Diskus souverän die Deutsche Bestenliste der U20 anführt darf er sich aber berechtigte Hoffnung auf eine Nominierung für die U20 Europameisterschaften im schwedischen Eskilstuna machen.

Bereits gestern ging Kristin Pudenz im Diskuswurf der weiblichen U23 an den Start. Leider verpasste sie um 12 cm die Goldmedaille, wurde aber mit sehr guten 59,90m zweite. Mit dieser Leistung kann sie damit wohl ebenso für die U23 Europameisterschaften in Tallinn planen wie unser Speerwerfer Bernhard Seifert, der mit 71,62m zwar unter seinen Möglichkeiten blieb, sich als dritter aber für einen Eisatz im Nationaltrikot empfahl. Die Norm hatte Bernhard vor zwei Wochen in Jena mit 79,90m bereits deutlich übertroffen.

Herzlichen Glückwunsch an unsere drei Medaillengewinner und viel Erfolg bei Euren internationalen Einsätzen.

Leave a comment