Umfeld

Leistungssport – Verbundsystem

„Olympiastützpunkt (OSP) – Schule – Wohnheim“

Der OSP Potsdam (https://www.osp-brandenburg.de/) ist eine Betreuungs- und Serviceeinrichtung für den Spitzensport. Die Hauptaufgabe besteht in der Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen Bertreuung für berufene Bundeskaderathleten der Spitzenverbände, sowie für ausgewählte Nachwuchsathleten als Perspektivkader. Folgende Aufgabenbereiche werden abgedeckt:

1. Trainingswissenschaft
2. Sportmedizin / Physiotherapie
3. Labordiagnostik
4. Laufbahnberatung / soziale Betreuung
5. Trainingsstättenförderung

Die Betreuung erstreckt sich von der Talentefindung, in Zusammenarbeit mit dem Landessportverbänden und den Vereinen, der Förderung der Talente während der Schullaufbahn an der „Eliteschule des Sports“, bis zur unmittelbaren Vorbereitung auf Olympische Spiele, Welt- und Europameisterschaften.

Aufgrund der kurzen Wege (maximale Ausdehnung ca. 1.000m) können moderne Trainingsstätten und Diagnostikzentren vorgeweisen werden. So z.B. auf die Leichtathletikhalle mit Rundbahn, Krafträumen, Wurfhalle, sowie auf das „Stadion Luftschiffhafen“ mit den vorhandenen Nebenanlagen für Wurf- und Stoßdisziplinen. Die unmittelbare Nähe der Sportschule mit dem Wohnheim und der angeschlossenen Mensa gewährleisten eine optimale Gestaltung des Tagesablaufes unserer Sportlerinnen und Sportler.

SchuleDie Sportschule Potsdam (https://www.sportschule-potsdam.de/) ist eine „Eliteschule des Sports“. Es wird das Ziel verfolgt, eine optimale Verbindung zwischen Schule und Nachwuchsleistungssport zu schaffen. Es werden sportlich begabte sSchülerinnen und Schüler gefördert und es wird sichergestellt, dass sie eine hochqualifizierte Ausbildung mit einem dementsprechend qualifizierten schulischen Abschluss erhalten.

Die Sportschule ist eine Gesamtschule, die durch die gymnasiale Oberstufe gewährleistet, dass die Abschlüsse, erweiterte Berufsreife, Fachoberschulreife und Allgemeine Oberschulreife erreicht werden können. Nach individueller Vereinbarung ist für Kadersportlerinnen und Kadersportler eine Schulstreckung möglich. Dabei werden die Jahrgangsstufen 11 – 12 – 13 auf 4 Schuljahre ausgedehnt. Dies ermöglicht ein professionelleres Training für die Sportlerinnen und Sportler.

Das Leben an der Eliteschule Potsdams ist geprägt durch den Alltag einer Ganztagsschule. Im Rahmen der Ganztagsbetreuung gibt es unterschiedliche Fördermöglichkeiten, wie z.B. Förderunterricht, Hausaufgabenhilfe und Arbeitsgemeinschaften. Die Sportschule Potsdam kooperiert eng mit dem OSP, den Vereinen, Verbänden und den Bundes- und Landesstützpunkten der Verbände. Untereinander existiert ein „koordiniertes Beratungssystem“.

Das Wohnheim (https://www.haus-der-athleten-potsdam.de/)  ist das höchste Gebäude auf dem Gelände des Luftschiffhafens. Rund 400 Schülerinnen und Schüler füllen die Schule und das Wohnheim mit Leben. Sie werden von 28 einsatzbereiten Erzieherinnen und Erziehern rund um die Uhr betreut. Die Sportlerinnen und Sportler leben in Wohneinheiten. Jede der 14 Etagen beherbergt sechs solcher Einheiten, entweder mit zwei Zweibettzimmer oder drei Zweibettzimmer. In die Einheiten sind ein Sanitärtrakt und eine Essecke integriert, die individuell gestaltet werden können. Auf jeder Etage stehen den Schülern ein Fernsehraum und ein Hausausfgabenzimmer zur Verfügung.Das Wohnheim

Es liegt am Ufer der Havel und eröffnet jedem Besucher und Bewohner einen traumhaften Blick auf die historische Innenstadt Potsdams und deren wasserreiche Umgebung. An das Wohnheim angeschlossen ist die Mensa, in der eine ganztägige Verpflegung eingenommen werden kann. Die Unterkunft im Wohnheim und die Vollverpflegung in der Mensa kostet pro Monat lediglich 200€.

Die medizinische Betreuung ist durch eine Arztpraxis, direkt im Wohnheim und einer zweiten auf dem Gelände, abgesichert.